Wohlfühlmesse Gelsenkirchen - Ausstellerportrait
Activitum GmbH
Jürgen Pfeifer

Hinsbecker Berg 62 · 45257 Essen
Telefon 0201 1850468 · eMail: info "at" activitum.com
Internetseite: www.activitum.com

Stand F51/F52 · zum Standplan

Vortrag um 12.00 Uhr
"Feinstofflichkeit im Alltag"

im Raum "Rose"


Jürgen Pfeifer (geb. 3.11.1963, meines Zeichens Skorpion. )

Ich bin ausgebildeter MA (mathematisch-technischer Assistent). Ich habe also Programmierung von der Pike auf gelernt. Im Sparkassenbereich habe ich dann die Ausbildung zum Sparkassenkaufmann gemacht und später dann die Ausbildung zum Organisator für Rechenzentren. Diese Laufbahn brachte mich dann bis zu einer großen Bank, bei der ich in der Spitze 22 Menschen führen durfte.

Dort kam ich zum ersten Mal mit „Andersgläubigen“ zusammen und sog das mir dargebotene Wissen wie die Muttermilch auf. Ich brauchte nicht viel zu tun, einfach zuhören, was ich wirklich gut kann, und den Mut zu haben "es", das Gehörte, einfach einmal zu versuchen. Viele Dinge funktionierten und funktionieren heute immer noch auf Anhieb.

Für manches brauchte es mehrere Begegnungen und wenige Dinge sind immer noch nicht bei mir angekommen. warum auch immer diese noch nicht zu meiner Wahrheit geworden sind. Heute ist es so, dass ich Menschen treffe und ganz bewußt darauf achte, wie der Austausch geschieht. Ich weiß, dass ich vielen Menschen etwas geben kann, aber ich weiß auch, dass die Menschen mir etwas geben.

Manchmal sind es vermeintliche Kleinigkeiten, über die ich vormals locker hinweg gegangen bin, indem ich sei entweder gar nicht registriert  (Stichwort Achtsamkeit) oder angenommen habe. Das klappt heute schon viel besser und ich brauche häufig nicht mehr als einen Versuch um mein Geschenk von den Menschen anzunehmen.

In Demut und Dankbarkeit schaue ich bereits heute auf meinen Lebensweg und freue mich auf die weiteren Schritte, die weiterhin Mut, Kraft und Ausdauer von mir verlangen. Das ist aber ein Einsatz, den ich gerne aufbringen will.

Sabine Pfeifer (Geboren am 7. Oktober 1961 in Essen. )

Mein Leben teilt sich in 2. parallele Welten:

Nach dem Abitur habe ich mich gegen ein Studium entschieden und begann meine Ausbildung zur Datenverarbeitungskauffrau bei einer Bank in Düsseldorf. Diese doch recht rationale Zeit von nunmehr fast 25 Jahren, habe ich durch die Geburt von Sarah unterbrochen. Seit 2 Jahren gönne ich mir/uns die Elternzeit, damit wir von unserer Tochter lernen können. Sie lebt uns vor, einfach nur zu leben…

Was hatte sich aber während meiner Bank-Zeit noch getan? Was habe ich in all den Jahren gesucht und was habe ich gefunden? Seit den 80igern interessiere ich mich für alternative Heilweisen. Es begann mit dem Lernen über Ätherischen Öle, Yoga, Biokost und setzte sich dann 1993 auf einer Esoterik-Messe mit der Berührung von Reiki fort. Ich bekam meine 1. Einweihung und nichts war mehr wie es war…… und mein Leben veränderte sich unumkehrbar. Ich hatte ein anderes Gefühl im Körper, etwas, das ich vorher nie empfunden hatte. Nach wenigen Wochen hatte ich mich daran gewöhnt und es gehörte zu mir. Es ist die universelle, göttliche Energie, die in den Körper gebracht, manifestiert und zu meinem Wohle eingesetzt wurde und immer noch wird.

Ich war verwirrt und gleichzeitig begeistert! Ich intensivierte meine Reiki - Übungen. Es folgte die 2. Einweihung. Für die Einweihung zum Meister (1996) ließ ich mir jedoch ein wenig mehr Zeit, um den Einsatz der Energien zu perfektionieren und die Auswirkungen selber zu durchleben. Heute weiß ich, dass gleichzeitig bei jeder Einweihung auch emotionale, mentale, und seelische Entwicklungsschritte durchlebt werden. Diese Schritte anzunehmen, den Weg zur wahren Meisterschaft anzutreten.

Ich habe den Weg zunächst nicht gesucht, um andere in diesen Weg einzuweihen. Später jedoch wurde mir bewusst, dass dies genau mein Weg sein sollte. Je höher mein Ausbildungsstand war, desto vertrauter wurde mir das Große Ganze und ich scheute nicht mehr davor zurück, andere Menschen ein Stück ihres Lebens zu begleiten. Dies kann heute mit Reiki oder auch vielen anderen Energieformen sein.

Mein Kernsatz: höre auf deinen Bauch und der führt dich ins Licht!


Standprogramm

Eine genaue Beschreibung folgt noch


 
Vortragsthema

"Feinstofflichkeit im Alltag"

Wie gehe ich damit um und wie kann ich mich gegebenenfalls schützen? Humorvoll und pointiert geht Jürgen Pfeifer auf die Fragestellung ein und bringt dem Zuhörer Beispiele aus der Natur, der Technik und dem menschlichen Wesen näher.


zu den Ausstellern / zu den Veranstaltungen